Unter Normverbrauch

Sprit sparen: Bis zu 32 Prozent Einsparung möglich

Jedes Jahr trüben hohe Benzinpreise die Urlaubsstimmung. Doch Sparen ist nicht schwer, wie AUTO BILD zeigt. Im Test versucht die Redaktion, bei neun verschiedenen Automodellen unter Normverbrauch zu bleiben.

Tanken© Maridav / Fotolia.com

Im Test versucht die Redaktion, bei neun verschiedenen Automodellen unter Normverbrauch zu bleiben. Die Regeln: Das Fahrzeug muss 100 Kilometer zurücklegen, die Fahrweise bleibt jedoch jedem selbst überlassen. Danach wird der Spritverbrauch gemessen und mit dem Normverbrauch verglichen. Das Ergebnis: Alle neun Autos blieben im Test unter den Angaben der Hersteller. "Wie oft haben wir schon über geschönte ECE-Verbrauchsangaben geschimpft", sagt AUTO BILD-Redakteur Andreas May. "Hier haben wir den Spieß umgedreht und kommen zu einem beeindruckenden Ergebnis: Bis zu 32 Prozent Einsparung sind möglich."

Und das können Pkw-Besitzer tun, um Sprit zu sparen: Wer zum Beispiel seinen Reifendruck erhöht, senkt den Verbrauch. Auch wer sein Auto ausrollen lässt, fährt sparsam. Ein Reisetempo von 90 km/h im höchsten Gang und das Fahren hinter einem Lkw drosselt den Verbrauch zusätzlich. "Natürlich eignen sich nicht alle Tipps für den Alltag", so Andreas May. "Wer sich aber darüber im Klaren ist, welche Faktoren zu einem hohen Verbrauch führen, fährt bewusster und spart Benzin." Sieger des Spritspartests der Redaktion ist übrigens ein Audi A8 mit einem Normverbrauch von 7,2 Litern pro 100 Kilometer.