Bundesländer-ubergreifend

Bei Umzug KFZ-Kennzeichen behalten

Seit dem 1. Januar 2015 gilt in Deutschland: Wer in ein anderes Bundesland umzieht, muss nicht mehr zwingend das Kennzeichen seines Autos ändern.

Umzug© lassedesignen / Fotolia.com

Eine gesetzliche Neuregelung, die seit 1. Januar bundesweit in Kraft tritt, ermöglicht die Mitnahme des bisherigen Nummernschildes - auch des Wunschkennzeichens - über alle Bundesländergrenzen hinweg. CosmosDirekt liefert dazu die wichtigsten Fakten.

Somit können Autobesitzer beim Umzug Zeit und Geld sparen, denn der Gang auf die Zulassungsstelle bleibt erspart. Bei der Ummeldung zum neuen Wohnort wird die neue Anschrift auch in die Fahrzeugpapiere eingetragen. Auf Wunsch bleibt jetzt aber das bisherige Nummernschild bestehen.

Wichtig beim Umzug: Der Wohnsitz des Fahrzeughalters hat Einfluss auf die Prämien zur Kfz-Versicherung. Auch deshalb müssen Autobesitzer ihrer Versicherung weiterhin schnellstmöglich mitteilen, wenn sie umziehen.